Krisenmanagement

Krisenmanagement
Krisenmanagement

Sicherheit ist ein ganzheitliches Problem

Sie wird vom Menschen bestimmt und durch Technik unterstützt.

Deshalb muss es auch ganzheitlich angegangen werden. Ein effektives Krisenkonzept muss sämtliche Schritte umfassen von der Risikobewertung über den Gefahrenabwehrplan und die Prävention bis zur Bewältigung eines effektiven Ereignisses.

 

Die einzelnen Schritte:

 

1. Risikobewertung / Sicherheitsanalyse
Risikoprofil erstellen, identifizierte Risiken nach Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenpotenzial klassifizieren, relevante Schadenszenarien skizzieren

 

2. Gefahrenabwehrplan
Sicherheitsmassnahmen bewerten und ergänzen, Notfallkonzept erarbeiten (Präventionsmassnahmen, konkrete Krise)
3. Notfallplan / Prävention

Ausrüstungsbedarf, handelnde Personen, Krisenorganisation und Verantwortungen festlegen, präventive Massnahmen ergreifen, Aufbau und Schulung eines Krisenstabs

4. Krisenfall
Krise eingetreten, von Reaktionsphase (zwangsweise) zu Aktionsphase (transparent und glaubwürdig) möglichst schnell übergehen
 
5. Reaktion/Aktion
Krisenstab übernimmt Leitung und Verantwortung, Lagebild erstellen, Abläufe festlegen, aktuelle Lage beurteilen, abschliessende Dokumentation erstellen

 

Schnelle Kommunikation erlaubt schnelle Reaktion

Informieren Sie sich hier über unser Konzept zur schnellen Reaktion - und somit zur schnelleren Krisenbewältigung: